Corona infizierter Haushalt

Abfalltrennung in Haushalten mit positiv getesteten oder unter Quarantäne gestellten Personen
Aus Sicherheitsgründen müssen während der Quarantäne Zeit die Abfälle in diesen Haushalten über die Restmülltonne entsorgt und so der Verbrennung zugeführt werden. Das heißt auch Bioabfälle und Leichtverpackungen müssen in die Restmülltonne. Geringe Mengen an flüssigen Abfällen sollten tropfsicher verpackt sein, also zum Beispiel mit saugfähigem Material umwickelt werden. Spitze oder scharfe Gegenstände sollten in stich- und bruchfeste Einwegbehältnisse verpackt werden. Nur so kann die Gefährdung für mögliche Mitnutzer der Tonnen sowie die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe minimiert werden. Bei Altpapier, Altglas oder sonstigen Abfällen die normalerweise beim Recyclinghof abgegeben werden wird empfohlen, diese Abfälle bis zur Aufhebung der Quarantäne im Haushalt aufzubewahren und anschließend ihrem regulären Verwertungsweg zuzuführen. Diese Regelung zur Abfalltrennung gilt bis zum Ende der vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne.

Wohin mit Schnelltest und Co.? Abfallentsorgung in Zeiten von Corona

Abfalltrennung in Haushalten mit positiv getesteten oder unter Quarantäne gestellten Personen
Aus Sicherheitsgründen müssen während der Quarantäne Zeit die Abfälle in diesen Haushalten über die Restmülltonne entsorgt und so der Verbrennung zugeführt werden. Das heißt auch Bioabfälle und Leichtverpackungen müssen in die Restmülltonne. Geringe Mengen an flüssigen Abfällen sollten tropfsicher verpackt sein, also zum Beispiel mit saugfähigem Material umwickelt werden. Spitze oder scharfe Gegenstände sollten in stich- und bruchfeste Einwegbehältnisse verpackt werden. Nur so kann die Gefährdung für mögliche Mitnutzer der Tonnen sowie die Mitarbeiter der Entsorgungsbetriebe minimiert werden. Bei Altpapier, Altglas oder sonstigen Abfällen die normalerweise beim Recyclinghof abgegeben werden wird empfohlen, diese Abfälle bis zur Aufhebung der Quarantäne im Haushalt aufzubewahren und anschließend ihrem regulären Verwertungsweg zuzuführen. Diese Regelung zur Abfalltrennung gilt bis zum Ende der vom Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne.

Wohin mit Schnelltest und Co.? Abfallentsorgung in Zeiten von Corona

Entsorgungswege

Restmüll

Restmüll wird aufgrund seiner Zusammensetzung in Müllverbrennungsanlagen verwertet. Dadurch werden Strom und Wärme erzeugt. Nachdem der Restmüll verbrannt wurde, wird das verbleibende Metall mit Hilfe von Magneten und Wirbelströmen herausgefiltert. Die Mineralschlacke, die bei der Verbrennung entsteht, wird zum Teil im Straßenbau verwendet.

Trotzdem ist Müll verbrennen nicht nachhaltig und sollte mit so wenig Restmüll wie möglich geschehen. Müll ist eine Ressource. Je mehr wiederverwertbare Anteile getrennt eingesammelt werden können, desto weniger müssen neue Ressourcen (Glas, Papier, Plastik, Metall) verbraucht werden und desto geringer ist die Belastung für die Umwelt. Daher sollten im Restmüll wirklich nur solche Dinge landen, die zu keiner der anderen Kategorien passen bzw. aus gemischten Materialien bestehen.

Tipp: Einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten Sie, in dem Sie Ihre Abfälle richtig trennen. Durch richtige Trennung der Abfälle wird die Restmülltonne nicht so schnell voll - das spart zusätzliche Leerungen und Geld.

Nicht in den Restabfall gehören:

  • Bioabfälle
  • Papier
  • Verpackungen
  • Schadstoffe
Restmülltonne

tonne schwarzIn der Pflichtgebühr sind 12 Leerungen pro Jahr enthalten. Wurden diese Leerungen bereits ausgeschöpft, wird für jede weitere in Anspruch genommene Leerung eine zusätzliche Gebühr fällig. Diese sogenannte Leerungsgebühr wird mit dem Gebührenbescheid im Folgejahr abgerechnet.
Durch die 14-tägliche Abfuhr kann der Restmüllbehälter bis zu 26 Mal im Jahr geleert werden.

 

Wertstoffhof Stäffelsrain

WertstoffhofWertstoffhof

Beschreibung:

Ein Mitarbeiter nimmt bei der Einfahrt die verschiedenen Abfälle auf, ermittelt die Mengen und erstellt einen Beleg für die gebührenpflichtigen Abfallarten. Mit dem Beleg geht der Anlieferer zur Kasse, bezahlt und kann dann zur Abladung zu den einzelnen Containern fahren.

Jeder Anlieferer kann zur schnellen Abfertigung beitragen, indem er die Abfälle schon vorsortiert und nicht auf dem Hof hin und her fahren muss.

Die Mengenbegrenzung bei Restmüll beträgt max. 5m³ pro Anlieferung.
Die Mengenbegrenzung bei Wertstoffen beträgt max. 2m³ pro Anlieferung.

Gebühren:

Kostenlose Abgabe von Wertstoffen.

Informationen über den Wertstoffhof

Übersicht und Preise

Betriebsordnung

Wählen Sie einen Buchstaben oder verwenden Sie die Suchfunktion

a b c d e f g h i j k l m n o p q r s t u v w x y z